Real Music

Banner-Yogana

Banner_smile_amazon_134x221

Gooding

Support

Rischke & Mehner

BannerLisa_134x200

Video-Zibb

Brandeburg Original

 
Cowboys On Dope

Cowboys On Dope

Cowboys On Dope - 3 Männer, 2 Gitarren und ein Gitarrenkoffer

Sänger und Frontmann Peter Sarach, Drummer Wolly Düse und Gitarrist Thorsten Dohle machen aus jedem Abend eine Party – und das an jedem erdenklichen Ort. In krachig-eigenwilliger Manier tragen die Cowboys On Dope Eigenkompositionen und erlesene Cover-Versionen vor. Peter Sarachs Stimme ist wie geschaffen dafür, die Songs von Bob Dylan, Velvet Underground, Iggy Pop, Beasts Of Bourbon oder den Supersuckers zu interpretieren. Der gekonnte Harmoniegesang der drei Cowboys und Thorsten Dohles abgefahrenes Gitarrenspiel machen eine Cowboys On Dope-Show zu einem Live-Erlebnis der besonderen Art. Ob das ganze dann in einem Wohnzimmer, einer Bar oder einem Club stattfindet, spielt keine Rolle: die Cowboys On Dope gehen überall rein. Grund dafür ist die einzigartige Instrumentierung: der Gitarren-Koffer ersetzt ein aufwendiges Drum-Set und die Verstärker erinnern nicht an altfränkische Wohnzimmerschrankwände, sondern kommen eher in der Größe eines Schuhkartons daher.

Cowboys On Dope gründete sich aus dem Kern der Band Rausch, die durch ihre Erfolge auf 7 Majoralben Rockgeschichte geschrieben haben und mit Bands wie Nirvana, Soundgarden, Faith No More, B-52’S, Deep Purple uva. Jahrelang quer durch die ganze Welt tourten. Als Rausch dann 1996 beim SXSW-Musikfestival in Austin/Texas auftrat, sich dort von texanischer Musik inspirieren ließ und diverse Saloons unsicher machte, war die Geburt von Cowboys On Dope beschlossene Sache. So touren sie inzwischen bereits seit neun Jahren erfolgreich durch Europa und haben dadurch die Coolness, überall eine einzigartige Atmosphäre zwischen Lagerfeuer und Rockgarage zu verbreiten.
Auf Grund der riesigen Nachfrage haben Cowboys On Dope 2003 dem Wunsch ihrer Fangemeinde nachgegeben und das erste Studio-Album „High Noon“ produziert. Die Erstauflage war rasch vergriffen. Im September 2004 wurde „High Noon“ dann im Vertrieb der Sony Music bei „Pirate Records“ neu veröffentlicht, so wurden die Cowboys On Dope endlich einem breiteren Publikum zugänglich gemacht. Unterdessen geht die never ending Cowboys On Dope -Tour weiter. U.a. rockten die Herren ordentlich bei der WDR-Rockpalast Aufzeichnung am 01.06.05 im Kölner „Underground“ ab.
Im November & Dezember 2005 waren die Drei wieder im Studio und haben ihr neues Album „Black Money“ aufgenommen.

Website: www.cowboysondope.de Da gibt es auch Hörbeispiele!

 

Kontakt

Bannner_App_2_134x320

banner_bilderarchiv_137x178

Gutschein

 
© Copyright 2014 - Real Music
Bild [n] von [m]