Real Music

Banner-Yogana

Banner_smile_amazon_134x221

Gooding

Support

Rischke & Mehner

BannerLisa_134x200

Video-Zibb

Brandeburg Original

 
Diving For Sunken Treasure

DIVING FOR SUNKEN TREASURE sind wahrscheinlich Berlins herausragendste Liveband, wenn es darum geht in virtuosester Manier die erdenklich besten Zutaten aus Rhythm'n'Blues, Gypsy und Swing zu einem unwiderstehlich-mitreissenden und zu jeder Sekunde durch Mark und Tanzbein gehenden Rock'n'Roll-Cocktail zu vermengen!
Einen guten Eindruck von den eindrucksvollen Qualitäten dieser Jungs kann man sich unter anderem auf deren MySpace-Seite ( http://www.myspace.com/divingforsunkentreasure) verschaffen, oder auch auf YouTube, wo man ihnen per Video beiwohnen kann, wie sie am Berliner Mauerpark erfolgreich gegen Straßenbahn- und Flohmarktlärm anspielen, während sich um sie herum bereits eine große, begeistert tanzende Menschentraube gebildet hat
( http://www.youtube.com/watch?v=IfCk2tjtnXI)!
DIVING FOR SUNKEN TREASURE klingen selbst wie eine geheimnisvolle Schatzkiste. Da scheppert?s und rumpelt?s, clandestin verpackt in ein akustisches Bollwerk. Irgendwie Blues, aber dafür zu schnell. Irgendwie Swing, aber dafür zu dreckig und irgendwie auch zu Hillbilly, als dass man sie als Zigeuner-Orchestra durchgehen liesse. Stimmen, die von einem Leben erzählen, das ihre Besitzer eingedenk ihres Alters (Ende 20 / Anfang 30) eigentlich gar nicht gelebt haben dürften. Doch auch atmosphärische Instrumentals wie "Queen Anne's Revenge", welches geradezu einem Morricone-Soundtrack entsprungen sein könnte, gehören zum weitreichenden Repertoire dieser Tausendsassa! Dabei sind die Stilexperimente hier allerdings nie Selbstzweck, sondern stützen die Songs, wie die Psychobillylicks im galoppierenden "Goodbye Memphis". Ruhepausen gibt es nur wenige ("The Devil's Got Him"). Vollgas heißt die Devise, aber nie angestrengt, sondern immer lässig: Django Reinhardt lässt grüßen. Tja, einfach nur ?Strassenmusik? würde es wohl noch am ehesten treffen, aber dafür sorgen sie wiederum zu oft für volle Clublokale! Und so atmet man also bei "60 MPH" unweigerlich die rauchgeschwängerte Luft holzvertäfelter Hafenkneipen, während "Give Me What I Want Or I Freak Out" wiederum lauthals in einer verschwitzten Masse mitgegrölt werden möchte! Neben diversen Touren durch Deutschland, Frankreich, Belgien, Schweiz und Tschechien, spielte der bis zu fünf Mann starke Pulk in den letzten zwei Jahren über 300 Konzerte und hat noch längst nicht genug! Und so werden sich DIVING FOR SUNKEN TREASURE also auch dieses Frühjahr, pünktlich zum Erscheinen ihrer neuen 7? ?Caravan? (auf Rookie Records, im Vertrieb von Cargo), wieder auf die Straßen begeben und die Nacht zum Tage machen!

Besetzung:
Huckleberry Blues:Guitar / Vox
Johnny Dingsbums:Drums / Vox
Chris McCool:Upright Bass / Vox
Max Paul Maria:Guitar / Vox

Alben:
Diving For Sunken Treasure ? s/t (2009, CD, D.I.Y.)
Diving For Sunken Treasure ? Raaa! (2010, CD, D.I.Y.)
*** Brand-new 7?: ?Caravan b/w Dalailama? on Rookie Records (out in April 2012!!) ***

Weblinks:
Webseite
MySpace

 

Kontakt

Bannner_App_2_134x320

banner_bilderarchiv_137x178

Gutschein

Newsletter

Empfehlen

 
© Copyright 2014 - Real Music
Bild [n] von [m]